Logo
Logo
Sitemap | Impressum | English
Start
Bild Neue Homepage
MICUS-Newsletter Ausgabe August 2014 ist jetzt online verfügbar
Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand. Wir stellen unseren Lesern regelmäßig neue MICUS-Projekte, die jüngsten Entwicklungen im Breitbandmarkt sowie weitere interessante Themen vor. Registrieren Sie sich jetzt für den MICUS-Newsletter per E-Mail.

» Zum pdf-Newsletter
MICUS-Geschäftsführer Dr. Martin Fornefeld nimmt in der "Digitalen Welt" Stellung zum Stand des schnellen Internet
Im Rahmen des Themenkomplexes Digitale Agenda wird dort in der Ausgabe 2/2014 über "das digitale Dilemma" berichtet: Die Digitalisierung der Gesellschaft und Wirtschaft ist in der Politik angekommen. Erste Ziele und Vorgehensweisen der "Digitalen Agenda" sind präsentiert, Projekte werden angeschoben. Allein, die Digitalisierung steht und fällt mit dem Breitbandausbau in Deutschland. Denn nur, wenn das Fundament steht, hält der Überbau wie geplant.

» Lesen Sie den vollständigen Artikel
Bericht über MICUS-Projekt im Trierischen Volksfreund: Schnelles Internet für alle - Eifelkreis Bitburg-Prüm investiert 4,1 Millionen Euro, um Orte ans Netz anzuschließen
Eine schnelle Internetverbindung sollte heute so selbstverständlich wie eine Wasser- oder Stromleitung sein. Deshalb will der Eifelkreis Bitburg-Prüm bis Ende 2016 alle 235 Gemeinden ans Breitbandnetz angeschlossen haben. 4,1 Millionen Euro lässt er sich das Projekt kosten. Elf Gemeinden verfügen seit Anfang des Jahres über eine Grundversorgung, für 24 weitere hat der Kreis die Aufträge vergeben.

» Zur Pressemeldung
MICUS-Newsletter 2/2014 ist jetzt online verfügbar
Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand. Wir stellen unseren Lesern regelmäßig neue MICUS-Projekte, die jüngsten Entwicklungen im Breitbandmarkt sowie weitere interessante Themen vor. Registrieren Sie sich jetzt für den MICUS-Newsletter per E-Mail.

» Zum pdf-Newsletter
Breitband-Masterplan des Kreises Coesfeld als innovativstes kommunales Projekt ausgezeichnet – NRW.BANK.Ideenwettbewerb für Kommunen 2013
Als Sieger in der Kategorie Gründen & Wachsen wurde erfreulicherweise der Breitband-Masterplan des Kreises Coesfeld zum Aufbau eines kreisweiten hausgenauen Glasfasernetzes (FTTB – Fiber-To-The-Building) ausgezeichnet. Den Breitband-Masterplan hat MICUS Management Consulting, Düsseldorf, im Auftrag der Wirtschaftsförderung des Kreises Coesfeld erstellt. Dazu wurde ein umfassendes Leerrohrkonzept geplant, das zukünftig als Empfehlung für die Mitverlegung von Leerrohren und Glasfaserleitungen für die Städte und Gemeinden dient.

» Zur Pressemeldung
Breitbandausbau im Landkreis Eichsfeld – schnelles Internet – fast alle Orte sind mit bis zu 50 Mbit/s versorgt
Das Internet bietet grenzenlosen Zugang zu Wissen und Bildung insbesondere für junge und interessierte Personen. Fehlender Internetanschluss ist ein Abwanderungsgrund, ohne Internetzugang findet keine Unternehmeransiedlung statt. Dieser Handlungsansatz wurde von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Eichsfeld in die Städte und Gemeinden getragen. Für den Landkreis war und ist der Breitbandausbau von hoher Priorität. Damit alle Orte des Landkreises gleichermaßen über einen schnellen Internetzugang verfügen, wurden die Bürgermeister angespornt, finanzielle Mittel für den baldigen Internetausbau im Haushalt einzustellen.

» Zur Pressemeldung des Landkreises Eichsfeld
MICUS-Newsletter 1/2014 ist jetzt online verfügbar
Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand. Wir stellen unseren Lesern regelmäßig neue MICUS-Projekte, die jüngsten Entwicklungen im Breitbandmarkt sowie weitere interessante Themen vor. Registrieren Sie sich jetzt für den MICUS-Newsletter per E-Mail.

» Zum pdf-Newsletter
Wir brauchen Verstärkung
Für unsere Standorte in Düsseldorf und Berlin suchen wir ab sofort neue Mitarbeiter/-innen.

Consultant (m/w)

für die Erarbeitung von Breitbandstrategien, Marktstudien und E-Government-Projekten.

»  Zum Stellenangebot
Schnelles Internet für weitere 28 Gemeinden im Eifelkreis Bitburg-Prüm
Die Breitbandausstattung ist wichtiger Wirtschafts- und Wettbewerbsfaktor und entscheidend für die positive Entwicklung der Kommunen, insbesondere im ländlichen Raum. Deshalb stellt die Landesregierung weitere Fördermittel der EU und des Landes im Eifelkreis Bitburg-Prüm zur Verfügung.

»  Zur Pressemeldung des Eifelkreises
Telekom beschließt Breitbandausbau im Kreis Herford
Die Telekom Deutschland GmbH kündigte am 24.09.2013 an, einen FTTC-Eigenausbau ohne kommunale Kostenbeteiligung bis Ende 2016 im Kreis Herford zu realisieren. Insgesamt sollen 193 Kabelverzweiger in 8 der 9 Kommunen mit Glasfaser angeschlossen werden. Im Ausbaugebiet werden mit dieser Erschließung Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s (Download) realisiert. Der VDSL/Vectoring-Ausbau, der sogar Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s ermöglicht, sei laut Telekom in Vorbereitung.

» Zur Pressemeldung des Kreis Herford
Berliner Open Data Initiative entspricht den DDGI-Empfehlungen zum Aufbau von Open-Government-Data für Geoinformationen
Im Rahmen der Umsetzung der Open-Data-Initiative des Landes Berlin werden zum 1. Oktober 2013 die bislang festgesetzten Preise und Bezugsbedingungen für die amtlichen Karten und weitere Produkte der Geoinformation vollständig aufgehoben.

»  Zur DDGI Pressemeldung
Open Government Data: Gewinner ist der Standort Deutschland
Anlässlich des Zukunftskongresses Staat & Verwaltung Ende Juni wurde das DDGI-Positionspapier "Open Government Data – Verwaltungsdaten frei für Wirtschaft und Gesellschaft" von DDGI-Präsident Udo Stichling an Beate Lohmann, Ministerialdirektorin im Bundesministerium des Innern (BMI) überreicht. Dr. Martin Fornefeld, Leiter der DDGI-Expertenkommission Open Data, stellt fest: "Mit Open Government Data schafft die Verwaltung die Voraussetzungen für eine neue offene Kommunikation und Zusammenarbeit. Gewinner ist der Standort Deutschland, was sich schon jetzt an der dynamischen Entwicklung von Start-ups auf Basis von Open Data ablesen lässt".

» Download Pressemitteilung
Erfolgreiche Präsentation des Leitfadens zum Glasfaserausbau auf der CeBIT
Der neue MICUS-Leitfaden zur Leerrohrmitverlegung ist höchst begehrt. Die Präsentation des druckfrischen Leitfadens auf der CeBIT 2013 zeigt, dass das Nachschlagewerk offensichtlich den Nerv zum Thema Breitbandausbau getroffen hat. Die Reaktionen der Stand-Besucher sind durchweg positiv und unterstreichen den Bedarf nach Informationen zum Thema Glasfaserausbau. Ab sofort steht der Leitfaden als Download zur Verfügung.

» Download Pressemitteilung
» Download Leitfaden
MICUS-Newsletter 2/2013 ist jetzt online verfügbar
Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand. Wir stellen unseren Lesern regelmäßig neue MICUS-Projekte, die jüngsten Entwicklungen im Breitbandmarkt sowie weitere interessante Themen vor. Registrieren Sie sich jetzt für den MICUS-Newsletter per E-Mail.

» Zum pdf-Newsletter
Schnelles Internet für den Eifelkreis Bitburg-Prüm – Fortsetzung einer Erfolgsstory
Am 14. Mai erfolgte in Badem der Startschuss für den 1. Abschnitt des Breitbandausbaus im Eifelkreis Bitburg-Prüm. Mit Fördermitteln aus den Programmen LEADER und GAK (Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes) werden im ersten Schritt Breitbandinfrastrukturen in 11 Gemeinden ausgebaut.

» Download Pressemitteilung
Sachsen veröffentlicht MICUS-Studie zur Breitbandförderung – in 4 Jahren über 900 Ortsteile erschlossen
Seit 2008 wurden im Freistaat Sachsen ca. 40 Millionen Euro nach der Richtlinie Integrierte Ländliche Entwicklung (ILE) für Breitbandinfrastrukturmaßnahmen im ländlichen Raum bewilligt. MICUS wurde 2012 mit der Evaluierung der Fördermaßnahmen beauftragt. Die Ergebnisse wurden nun als Bericht "Breitbanderschließung im ländlichen Raum Sachsens" vom Sächsischen Landesamt für Umwelt und Landwirtschaft veröffentlicht.

» Download Pressemitteilung
Kreis Lippe macht großen Schritt zum schnellen Internet – MICUS unterstützt erfolgreich Förderung des Breitbandausbaus
In Zusammenarbeit mit der Bezirksregierung Detmold konnten bis heute Förderbescheide für die breitbandige Internetanbindung von 9 Gewerbegebieten und 20 Ortsteilen mit einem Umfang von rund 1,5 Mio. Euro übergeben werden. Damit ist die Breitband-Ausschreibung des Kreises Lippe aus 2012 ein großer Erfolg.

» Download Pressemitteilung
In Brandenburg vernetzt in die Zukunft – Alcatel-Lucent Glasfasertag
Am 27. November 2012 konnte in Potsdam ein klarer Weg aufgezeigt werden, wie in Brandenburg zukünftig sowohl die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe und Unternehmen gefördert, als auch die Teilhabe seiner Einwohner an den Diensten des Internets gewährleistet wird. Durch eine zielführende Strategie im Breitbandausbau soll die Abwärtsspirale der Abwanderung junger Menschen und Firmen unterbunden werden.

» Download Pressemitteilung
» Download Präsentation
Eifelkreis Bitburg-Prüm: Über 2.900 Haushalte werden mit schnellem Breitband versorgt – mit Unterstützung von MICUS optimiert der Eifelkreis seine Breitband-Infrastruktur
Bis Ende 2013 werden im Eifelkreis Bitburg-Prüm mit einem von MICUS Management Consulting erarbeiteten Ausbaukonzept über 2.900 Haushalte mit leistungsfähigem Breitband versorgt werden. Das Ziel ist, bis 2016 eine Grundversorgung im Eifelkreis Bitburg-Prüm sicherzustellen.

» Download Pressemitteilung
Kreis Coesfeld: Masterplan für den Glasfaserausbau liegt vor – 1.522 km Leerrohre zur kreisweiten Erschließung benötigt
MICUS Management Consulting entwickelte den Masterplan zum Aufbau eines FTTB-/FTTH-Netzes im Kreis Coesfeld. Im Auftrag der Wirtschaftsförderung des Kreises Coesfeld entstand ein umfassendes Leerrohrkonzept, das zukünftig als Empfehlung für die Mitverlegung von Leerrohren und Glasfaserleitungen dienen wird.

» Download Pressemitteilung
Landkreis Eichsfeld wird für 5,4 Mio. Euro mit Breitband ausgebaut –
Projektentwicklung durch MICUS Management Consulting
Der Landkreis Eichsfeld erhält 1,6 Mio. Euro Fördermittel mit dem höchstmöglichen Fördersatz von 90%. Damit werden fast 5,4 Mio. Euro in den Breitbandausbau der Region investiert. Dies war möglich, weil sich Kreis und Gemeinden auf ein gemeinsam abgestimmtes Vorgehen verständigt haben. 38 Orte im Landkreis Eichsfeld profitieren vom Breitbandausbau.

» Download Pressemitteilung
"Mitverlegung" wird das Thema Nr. 1
Deshalb trägt der jüngste Artikel der MICUS-Geschäftsführer Dr. Martin Fornefeld und Jutta Lautenschlager den Titel "Incentivierungsansätze zur Nutzung von Synergieeffekten des Infrastrukturausbaus". Zusammen mit Prof. Nico Grove von der Bauhaus-Universität Weimar wurde dieser in "Infrastrukturrecht Energie, Verkehr, Abfall, Wasser", Nr. 11 vom 8. November 2012, veröffentlicht.

» Download Pressemitteilung
» Download Artikel
EUROGI-Workshop zu GMES-Chancen im Geoinformations-Markt in Lissabon:
MICUS präsentiert GMES-Umfrageergebnisse der deutschen Industrie
Am 15. und 16. November 2012 trafen sich im Lissabon die Mitglieder des Europäischen Dachverbands für Geoinformation zu einem Workshop, um die Chancen von GMES im Geoinformationsmarkt zu diskutieren. Dr. Martin Fornefeld, Geschäftsführer der MICUS Management Consulting GmbH, trug die Ergebnisse einer Befragung der GMES-Nutzer aus der Deutschen Industrie vor.

» Download Pressemitteilung
» Download Präsentation
MICUS-Vortrag auf den BDEW Breitbandtagen
Im Rahmen der 2. BDEW Breitbandtage hielt MICUS-Geschäftsführer Dr. Martin Fornefeld einen Vortrag zum Thema "Incentivierungsansätze zur Nutzung von Synergieeffekten des Infrastrukturausbaus – Entwicklung eines Kostenteilungsrahmens zur Mitverlegung". Die BDEW Breitbandtage fanden am 23. und 24. Oktober in Lindau (Bodensee) statt. Den Vortrag können Sie jetzt downloaden.

» Download Vortrag (pdf)
Kompetenztreff Kommunikationsinfrastruktur
Zum Thema "Breitbanderschließung unter schwierigen Bedingungen" stellte Dr. Martin Fornefeld Hintergründe und Fakten zum Weg des Eifelkreises Bitburg-Prüm dem interessierten Publikum des 3. Kompetenztreffs Kommunikationsinfrastruktur vor. Der Kompetenztreff wurde vom ZVEI, Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. veranstaltet und fand am 18. September 2012 im Tagungszentrum der IHK Trier statt. MICUS stellte dar, welche Optionen ein Landkreis hat, der mit die schlechtesten Ausbauvoraussetzungen in ganz Deutschland hat. Sehr schön nachzulesen ist dies im Breitbandinvestitionsindex.

» Download Vortrag
Buch veröffentlicht: "Bausteine einer vernetzten Verwaltung"
Dr. Martin Fornefeld und Jutta Lautenschlager gehören zu den Autoren, die im Buch "Bausteine einer vernetzten Verwaltung" aktuelle Themen wie Prozessorientierung, Open Government, Cloud Computing und Cybersecurity vorstellen und diskutieren. Dr. Fornefeld behandelt das Thema "Open Government Data in Europa", Frau Lautenschlager stellt die "Zukünftigen Fachverfahren in der vernetzten Verwaltung" vor.

» Buch bei Amazon
MICUS-Geschäftsführer: Lehrauftrag an Bauhausuniversität Weimar
Auch im anstehenden Sommersemester wird MICUS-Geschäftsführer Dr. Martin Fornefeld eine Vorlesungsreihe über "Strategisches Infrastrukturmanagement" an der Bauhausuniversität Weimar halten. Weitere Referenten sind Herr Stefan G. Reindl, Mitglied des Vorstands der E.ON Thüringer Energie AG und Herr Matthias Machnig, Thüringer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Technologie. Inhalt der Vorlesung sind alle Aspekte des Breitbandausbaus sowohl im ländlichen Raum als auch in Städten.
Broschüre "Good practice im Breitbandausbau" dokumentiert maßgeschneiderte Lösungen für Breitbandfragen
MICUS beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen einer (ungenügenden) Breitbandversorgung. Über unser Tochterunternehmen KONEXT bieten wir seit 2008 auch operative Breitbandberatung auf Gemeinde-, Kreis- und Landesebene an. In unserer neuesten Broschüre geben wir Ihnen einen kurzen Überblick unserer Projektergebnisse: pragmatisch, lösungsorientiert, erfolgreich. Lesen Sie es mit Gewinn!

» Download Broschüre
BIIX: Das Maß der Dinge für den Breitbandausbau – der Breitband-Investitionsindex schafft Klarheit
Wer ist vorn dabei und schon mittendrin – wer braucht Hilfe und schafft es nicht allein. Die Experten der Bauhaus-Universität in Weimar und der Unternehmensberatung MICUS aus Düsseldorf haben 413 Kreise, 102 kreisfreie Städte, 9 Stadtkreise und 1 freie Hansestadt unter die Lupe genommen: Lernen Sie die Top 10 der besten Städte und Kreise für schnelles Internet kennen – und sehen Sie, wer noch was zu tun hat.

» Download Pressemitteilung
PTC12: Cloud Computing ist Turbo fürs E-Government: Aktuelle Ergebnisse der PTC12-Konferenz aus Hawaii
Australien, Singapur, Neuseeland, England und die USA sind Schrittmacher des Cloud Computings im E-Government. Hingegen verweilt Europa – und insbesondere Deutschland – abgeschlagen auf den hinteren Rängen. Dies ist das Ergebnis des Experten-Workshops der 34. Pacific Telecommunication Conference, die vom 15. bis zum 18. Januar 2012 in Honolulu auf Hawaii stattfand.

» Download Pressemitteilung
Keine Energiewende ohne Geoinformationen
Dies ist das Fazit des Deutschen Dachverbandes für Geoinformation e.V. (DDGI) in seinem Positionspapier "Energiewende und Geoinformationen", welches auf der INTERGEO 2011 in Nürnberg vorgestellt wurde. Zentrale Forderung ist der Aufbau eines offenen Geodienstes "Energiesysteme in Deutschland". Dr. Martin Fornefeld, Geschäftsführer von MICUS aus Düsseldorf, ist Mitglied der Expertenkommission und stellt klar: "Nur die offene Bereitstellung der Geoinformationen zum Umbau der Energiesysteme wird eine schnelle, effiziente und partizipative Umsetzung ermöglichen".

» Download Pressemitteilung
» Download Positionspapier
Höxter – 2.500 Breitband-Anschlüsse realisiert
Höxter ist seit dem 31. Dezember 2011 breitbandig erschlossen. Höxter ist damit einer der ersten Kreise, der eine Kompletterschließung realisieren konnte. 80 Ortschaften des Kreises sind mittlerweile an das Breitband-Netz angeschlossen. MICUS ging von 2.000 Kunden aus, um wirtschaftlich zu werden. 2.500 Kunden haben sich bereits für das neue Angebot entschieden.

In der hier zum Download bereitgestellten Studie "Breitband-Versorgung im ländlichen Raum am Beispiel Höxter" wird aufgezeigt, warum es so schwer ist, ländliche Räume breitbandig zu erschließen. 35% der Haushalte im Kreis Höxter waren nicht mit Breitband (> 2MBit/s) versorgt! Lesen Sie mehr zu Zahlen, Fakten, Herausforderungen im ländlichen Raum in der Studie und erfahren Sie Details zur Erschließungslösung mit der Good-practice-Präsentation.

» Download Studie und Präsentation
Studie "Grundlagen der Breitband-Versorgung" jetzt online
Warum ging ISDN über Nacht und braucht DSL so lange? Diese und andere Fragen werden in der Studie "Technologische Grundlagen zur Breitband-Versorgung im ländlichen Raum" angegangen und so die Möglichkeiten und Grenzen der heute zur Verfügung stehenden Breitbandtechnologien kurz und knapp und so allgemeinverständlich wie irgend möglich erläutert. Lesen Sie mehr …

» Download Studie
Verbandsgemeinde Obere Kyll wird breitbandig erschlossen, good-practice online
Auch die Verbandsgemeinde Obere Kyll im Kreis Vulkaneifel wird bei der Breitbanderschließung von KONEXT beraten. Bei der bereits erfolgten Bedarfserhebung wurden rund 3.000 Haushalte nach ihrer aktuellen Versorgungslage und den gewünschten Breitbandgeschwindigkeiten gefragt. Mit einer Antwortquote von 30% stellte sich heraus, dass die aktuelle Versorgung der Ortsgemeinden nur zwischen 0,5 – 1,8 MBit/s liegt. Nach Analyse der vorhandenen Infrastrukturen zeigte sich, dass für die Verbandsgemeinde Obere Kyll der Aufbau einer FTTC-Infrastruktur (Fibre To The Curb) in Kooperation mit dem überregionalen Versorger möglich. Durch Mitverlegung und Eigenanteil, aber ohne Fördermittel wird jetzt der Ausbau auf den Weg gebracht. Erfahren Sie mehr zur Erschließungslösung in der Good-practice-Präsentation.

» Download Präsentation
MICUS-Vortrag auf der EARSC-Konferenz in Brüssel
Am 30. Juni 2011 fand in Brüssel die Mitgliederversammlung der European Association of Remote Sensing Companies (EARSC) statt. Die EARSC bündelt die Interessen der Dienstleistungsunternehmen im Bereich Fernerkundung und Photogrammetrie. In seinem Vortrag "Challenges for the Geobusiness Market by GMES, Galileo and INSPIRE", der durch die Vermittlung und Unterstützung von EUROGI und DDGI zustande kam, sprach MICUS-Geschäftsführer Dr. Martin Fornefeld über die Möglichkeiten von GMES, Galileo/GNSS und INSPIRE und die Auswirkungen auf den Geobusiness-Markt.

» Download Vortrag
Telekommunikationsnetze in kommunaler Trägerschaft: Verfassungs- und kommunalrechtliche Fragen
Das Ziel der Bundesregierung, jedem Bürger einen Breitbandzugang zu ermöglichen, ist ambitioniert. Um jedoch diese flächendeckende Breitbandversorgung auch in ländlichen Räumen zu erfüllen, sind in vielen Regionen die Kommunen immer öfter dazu gezwungen, den Aufbau von NGA-Netzen selbst in die Hand nehmen. Dabei stellen sich beihilfe-, verfassungs- und kommunalrechtliche Fragen.

» Download Fachbeitrag
Breitbandversorgung von Kommunen und Gemeinden: Ökonomische und rechtliche Handlungsspielräume
Die Breitbandstrategie der Bundesregierung setzte ambitionierte Ziele; doch die Reaktion der am Markt tätigen Telekommunikationsunternehmen lässt in ländlichen Gebieten auf sich warten. Eine Lösung besteht in der Versorgung dieser Bevölkerung durch die lokal ansässigen kommunalen Versorger (Strom, Wasser, Gas) durch Erweiterung ihrer Aktivitäten mit Breitbandnetzen. Fragen der Finanzierbarkeit und Wirtschaftlichkeit werden in dem Zeitschriftenbeitrag beantwortet. Anbei finden Sie die Veröffentlichung aus der Zeitschrift "InfrastrukturRecht", Sonderausgabe "Kommunales Infrastruktur-Management" von Prof. Grove und Dr. Fornefeld.

» Download Fachbeitrag
INSPIRE bringt die Geoinformationen in Schwung
"Öffentliche Bereitstellung statt Antrag" – mit der Umsetzung der INSPIRE-Richtlinie der EU werden Zugang und Nutzung von öffentlichen Daten in Deutschland und der EU deutlich vereinfacht. Nach dem Willen des Gesetzgebers besteht künftig bei vielen öffentlichen Daten kein Ermessensspielraum mehr darüber, "ob" eine Weiterverwendung zugelassen wird, lediglich das "wie" ist gestaltbar. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) zeigt in der nun veröffentlichten MICUS-Studie "Die europäische Gesetzgebung als Motor für das deutsche GeoBusiness" den Weg und die positiven Auswirkungen für die deutsche Wirtschaft auf. Sie ist somit ein wichtiger Beitrag zur Open Data Policy in Deutschland.

» Download Pressemitteilung
» Download Studie
Was kostet die Welt? EU-Studie zu Preisen von öffentlichen Luftbildern im Google-Zeitalter
Luftbilder von Städten, einzelnen Straßenzügen oder Gebäuden werden heute u.a. bei Google gefunden. MICUS Management Consultung GmbH hat für seinen Jahreskalender 2010 Luftbilder von europäischen Städten gekauft und darüber eine Studie geschrieben. "Zwölf Bilder" zeigt auf zwölf Seiten, wo man hochauflösende Luftbilder rechtssicher kaufen kann und was dies kostet. Im Fokus der europaweiten Erhebung stand der Preis für eine Luftaufnahme mit einer Fläche von 10 km². Wie immer liegt der Teufel im Detail.

» Download Pressemitteilung
» Download Studie und Kalender
Breitbandinvestition als Chance für den ländlichen Raum
Für die ländlichen Gebiete ist die fehlende Versorgung mit schnellem Internet eine Katastrophe, die gerade kleine und mittelständische Unternehmen am stärksten trifft. In allen betroffenen Gebieten hat die Verbesserung der Breitbandversorgung eine hohe politische Priorität, um den Rückgang von Bevölkerung und Wirtschaftskraft zu verhindern. Die Unterversorgung bietet für innovative Telekommunikationsanbieter und kommunale Unternehmen große Marktchancen. Im Interview mit der Sparkassenzeitung spricht Dr. Martin Fornefeld, Geschäftsführer der Micus Management Consulting GmbH, über die Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit politischen Entscheidungsträgern und Telekommunikationsunternehmen.

» Download Interview
Kommunale Unternehmen: Rollentausch im Breitbandausbau setzt sich fort
Die Deutsche Telekom AG will in Zukunft die Glasfasernetze der Konkurrenten in großem Umfang mitbenutzen und bestätigt damit indirekt die Gewinnpotenziale im Infrastrukturgeschäft von privaten und insbesondere kommunalen Unternehmen. Telekom Deutschland-Chef Niek-Jan van Damme betonte auf dem NGA-Forum der Bundesnetzagentur: "Es wird neue regionale Monopole von Stadtwerken und Regionalanbietern geben.". "Eine Beteiligung der Kommunen verbessert deren Haushaltssituation, schafft Standortvorteile und sichert den Einfluss auf die Weiterentwicklung der Infrastruktur.", berichtet Dr. Martin Fornefeld, Geschäftsführer der KONEXT GmbH aus der Projekterfahrung in der Erschließung ländlicher Regionen. "Leider sind jedoch vielen kommunalen Unternehmen diese Chancen nicht noch nicht bekannt und es besteht großer Aufklärungsbedarf.", so Fornefeld weiter.

» Download Pressemitteilung
Der kommunale Versorger als Kommunikationsnetzbetreiber: Eine ökonomische Betrachtung – MICUS-Beitrag auf der "Kommunalen Infrastruktur-Management" Konferenz in Berlin
Die nationale Versorgung der Bevölkerung mit Zugang zu breitbandiger Infrastruktur ist für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ein inzwischen feststehendes Ziel; doch es sind noch immer bis zu 25% der Haushalte in ländlichen Gebieten in Deutschland weit unterversorgt. Eine potentielle Lösung besteht diesbezüglich in der Versorgung dieser Bevölkerung durch die lokal ansässigen kommunalen Versorger (Strom, Wasser, Gas) durch eine Erweiterung ihrer Aktivitäten mit Breitbandnetzen.

» Download Vortrag
MICUS-Beitrag auf der Europäischen Konferenz "Cadastre, Public Policies and Economic Activity" in Madrid
MICUS Management Consulting GmbH zeigt auf der Europäischen Konferenz "Cadastre, Public Policies and Economic Activity" in Madrid, wie die Freigabe öffentlicher Daten konsequent im Sinne der Wirtschaftsförderung eingesetzt werden kann.

» Download Pressemitteilung
» Download Vortrag
MICUS-Studie zum Einsatz von Navigationssatellitensystemen zeigt Effizienzpotenzial im öffentlichen Bereich von fast 100 Mio. €
MICUS Management Consulting wurde vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) beauftragt, Anwendungsfälle von Globalen Navigationssatellitensystemen (GNSS) in der öffentlichen Verwaltung zu untersuchen. Dazu wurden in einem Behördenscreening zehn unterschiedliche Anwendungen eines globalen Navigationssatellitensystems (GNSS) ausgewählt, die zugrunde liegende technische Lösung beschrieben, die dadurch ggf. abgelöste Methodik erläutert und deren wirtschaftliche Auswirkung heute und in der Zukunft berechnet.

» Download Pressemitteilung
» Download Studie
Normen und Normung sind für den Mittelstand überlebenswichtig:
MICUS-Studie im Auftrag des BMWi zeigt Lösungen auf
Normung trägt maßgeblich zu Qualitätssicherung, Innovation und wirtschaftlichem Wachstum, insbesondere in den kleinen mittelständischen Unternehmen, bei. Für die einzelnen Unternehmen ergeben sich durch die Anwendung von Normen und die Beteiligung an der Normung Vorteile in Entwicklung, Produktion und Vertrieb. Zu diesem Ergebnis kommt die neue MICUS-Studie. Sie untersuchte im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Möglichkeiten zur besseren Einbindung von KMUs in den Normungsprozess.
In der MICUS-Studie werden 22 Handlungsempfehlungen entwickelt. Besonders wichtig ist der Ausbau des bestehenden Netzes von Handwerksberatern sowie Technologie- und Innovationsberatern von Kammern und Verbänden als dezentrales Normen-Erstberatungsangebot.

» Download Pressemitteilung
» Download Studie
OECD greift MICUS-Modell über den wirtschaftlichen Nutzen von Breitband in ihrem aktuellen OECD Information Technology Outlook auf
Im aktuellen OECD-Bericht zu Trends und Entwicklungen in der Informations- und Kommunikationsindustrie sowie deren Auswirkungen auf die Wirtschafft und die Gesellschaft spielt das Thema Breitband-Infrastrukturen eine wichtige Rolle.
Die OECD zitiert in diesem Bericht die MICUS-Modelle zu den makroökonomischen Auswirkungen der Breitbandentwicklung in der EU aus der jüngsten MCUS-Studie "The Impact of Broadband on Growth and Productivity".

» OECD-Bericht
» Download MICUS-Studie
MICUS-"Machbarkeitsstudie zur interkommunalen Zusammenarbeit der Münsterlandkreise im Vermessungs- und Katasterwesen" jetzt online
Nach dem großen Erfolg ist die im März 2007 veröffentlichte Studie nun auch online verfügbar. Die im Auftrag der Landkreise Borken, Coesfeld, Recklinghausen, Steinfurt und Warendorf durchgeführte Machbarkeitsstudie zeigt deutlich, dass durch ein interkommunal abgestimmtes Vorgehen bei der ALKIS-Einführung, Investitions- und Betriebskosten in Millionenhöhe in den Kommunen NRWs eingespart werden können.

» Download Studie
Geschäftsprozessoptimierung
Nachhaltige Prozessoptimierung erfordert ein intuitiv bedienbares Tool, das schnell und einfach zu belastbaren Ergebnissen führt. MICUS bietet sein selbstentwickeltes Tool „ProMIC“ kostenfrei an.

» Download ProMIC

Letzte Änderung: 28.08.2014
Seite drucken | Seitenanfang
© 2005-2014 MICUS Management Consulting GmbH
Impressum | Kontakt | Sitemap